Keine Bühne für Nationalismus! Frei.Wild Konzert im Roxy verhindern!

Für den 20.04. ist die nationalistische Band Frei.Wild* im Roxy Flensburg angekündigt.
Frei.Wild stehen für eine Diskursverschiebung nach rechts, für »das wird man ja wohl noch sagen dürfen«, für den vermeidlich harmlosen Rassismus der Mitte der Gesellschaft, kurzum: symbolhaft für den Rechtsruck. In Flensburg wurde sich dieser gesamtgesellschaftlichen Entwicklung bislang recht erfolgreich entgegen gestellt – sorgen wir gemeinsam dafür, dass das auch so bleibt!

Wir haben direkt nach Bekanntgabe des Konzerts Kontakt zum Roxy gesucht um sie zu einer Absage zu bewegen. Statt einer vernünftigen Kommunikation wurden wir allerdings mit einer paranoiden Opferhaltung und Versatzstücken der Ideologie der Neuen Rechten abgespeist, die letzte Mail endete seitens des Roxy mit »Damit ist die Diskussion dann auch vorbei«.

Die Forderung unsererseits bleibt trotzdem bestehen: Sofortige Absage des Konzertes! Noch vor dem Vorverkauf, der am 25.01. starten soll!

Kein Bock auf Frei.Wild!

Achtet auf weitere Ankündigungen!

-----

* »Eine inhaltlich-textliche Auseinandersetzung zeigt eine rechtsoffene, reaktionäre, konservative und nationalistische Haltung der Band, die neben allen Beteuerungen der Band nie “unpolitisch” gewesen ist und sich im Laufe der Musikkarriere deutlich radikalisiert hat. Durch ihr dichotomes, hermetisch abgeschlossenes Weltbild liefern sie Feindbildkonstruktionen, mit denen sie geschickt in trüben, braunen Gewässern fischen können. Nebenbei wird sich um eine möglichst kontroverse, aber rechtlich unverfängliche Außendarstellung bemüht, die durch plakative, kaum hinterfragte Distanzierungsversuche den Anschein einer politisch harmlosen Band erwecken soll.« (aus dem Aufruf gegen Frei.Wild in Kiel 2016 Keine Bühne für Nationalisten – https://kbfn.noblogs.org/09-04-2016-frei-wild-in-kiel/)


0 Antworten auf „Keine Bühne für Nationalismus! Frei.Wild Konzert im Roxy verhindern!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + zwei =